Racing-Performance
 
  Videos
  PB-Foren
  Home
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Link
  PB-Tuning
  => Kolben u.Zylinder
  => Bitte beachten
  => Kupplungsglocke bearbeiten
  => Lüfterrad Tuning
  => ASS-für DellOrto 16/16
  => Tuningauspuff in einer Lucky 7 einbau
  => Sitzbank bearbeiten (Street-Fighter-Look)
  => 2-Takterprinzip
  => Alle Big-Bore
  Meine Lucky 7. umbau
  Mein Bike Polinl 911 rep.
  Mein Bike Typhoon mit GP3 reverse Motor
  Was über Norick
Bitte beachten
"
Gebraucht wird:

Pocketbike
Helm
lange Klamotten
zulässige Strecke

Was sollte man haben:
Schutzkleidung
wenn man noch relativ jung ist eine Aufsichtsperson

Zum Pocketbike:

erlaubt ist in erster Linie eigentlich alles was fährt ^^
es sollte nur zur eigenen sicherheit Bremsen haben, einen relativ stabielen Rahmen ,Tank und Motor.

Zum Einfahren des Pocketbikes:

Wenn ihr euer Liebling neu bekommen habt, müsst ihr es für die erste Fahrt vorbereiten.

1. Auspacken

2. Lenker und Anbauteile festschrauben

3. Kette spannen

4. Alle Schrauben fest ziehen oder gegebenenfalls austauschen

5. Bremsen Einstellen
->Grob stellt man die Bremsen an der Schwinge des Sattels ein. Die Schwinge ist das Teil was sich zusammen zieht wenn man den Bremshebel zieht. Man dreht die Schraube los und zieht den Bremszug heraus oder man hält den Bremszug fest und drückt die Schwinge soweit nach vorne bis man die Perfekte Stellung gefunden hat. Beim Bremsen einstellen muss man mahr mals Probieren bis man sie so hat wie man sie braucht. Das feintuning der Bremse wird mithilfe einer Schraube am Griff gemacht je nachdem wird diese rein oder Raus gedreht.

6. Nun geht es daran das Mopped mit Sprit zu versorgen.
-> Es gibt verschiedenen Einstellungen. die einen sagen man sollte 3 tankfüllungen auf halb gas fahre die anderen sagen 5 tankfüllungen und ab der 4ten zwischen durch immer wieder ein paar vollgasschübe geben. Aber alle haben eines Gemeinsam es wird mit der Mischung von 1:25 Eingefahren. Das heißt 1Liter Öl auf 25Liter Benzin. wenn man mindestns 3 Tankfüllungen durch gejagt hat kann man auf 1:50 Gemisch umsteigen. Ich Persönlich würde aber dazwischen noch eine halbe Tankfüllung 1:35-40 Verfahren damit sich der Motor auch schön an weniger Öl gewöhnt Wink

Nun zum Helm:

grundsätzlich gillt hier wie auch bei den Fahrzeugen je Teurer desto besser! ABER wie bei den meisten ist das begehrte Gut Namens Geld nur Begrenzt, also ein Helm sollte ruhig etwas teurer sein denn er rettet einem im Zweifelsfalle das Leben. Den bei dem Sport Riskiert man, unter Umständen, Kopf und Kragen Wink
Auf gut Deutsch: Es tut auch ein Helm für 50€ aber das ist die schmerzgrenze weniger sollte man auf keinen Fall für einen Helm ausgeben.

Lange klamotten:

wie auch bei anderen 2rad sport Arten die in nicht so hohe Geschwindigkeiten von über 80 km/h gehen sollte man eine Lange Hose und einen Pullover anziehen denn die können auch vr Verletzungen im Falle eines Sturzes schützen.
Im besten Falle hat man Auch richtige Schutzkleidung wie Eine Lederkombi aus dem Motorradsport.

Aufsichtsperson:

Generell gilt hier: Alle unter 18Jahren sollten eine Aufsichtsperson dabei haben, die euer Tun überwachen. Allerdings vertrete ich die Ansicht alle unter 14 Jahren sollten beaufsichtigt werden. Denn wenn was Passiert sind die Eltern der unter 18 jährigen drann denn sie stehen unter Aufsichtspflicht. und seien wir doch mal ehrlich so eine Aufsichtsperson muss nicht mal schlecht sein, denn es macht doch Spaß, wenn etwas bei der fahrt an dem Bike etwas kaputt geht und man noch an der Strecke mit dem Vater zusammen schrauben kann und alle Probleme lösen kann. So lernt jeder etwas und das mit viel Spaß. So wächst auch die Beziehung zwischen Vater und Sohn. Ihr seht also es ist ein perfekter Sport für die ganze familie Smile

Und zu guter letzt die Zulässige Strecke.

Natürlich fährt man bei der Oma vorm haus auf der Straße um zu schauen ob nachdem 7ten Tausch der Vergaserdüse der Motor endlich rundläuft. Da sagt auch keiner was gegen nur es sollte sich in grenzen halten und man sollte sich nicht erwischen lassen Wink. denn es gillt grade bei nicht zulassungsfähigen Motorisierten Fahrzeugen: Nur auf Privatgrundstücken oder dafür zugelassenen Rennstrecken. darf Offiziell gefahren werden. Es macht natürlich mehr Spaß auf eine Kartbahn mit anderen gleichgesinnten zu fahren als wenn man über eine Hauptstraße heizt und man ständig Angst haben muss von der Grünen Rennleitung erwischt zu werden. Denn ist es einmal so weit kann es sehr teuer werden. Muss nicht, kann aber!!!
Denn wird man erwischt können einem follgende "straftaten" angehängt werden:
-Fahren ohne Fahrerlaubnis (nur wenn man keinen A1 oder höher hat)
-Fahren ohne Versicherungsschutz (in jedem Falle)
-Fahren mit einem nicht zulassungsfähigem KFZ(auch in jedem Falle)

So fern man den A1 oder höher hat kann einem das nicht angehangen werden. Anders ist es bei der Führerscheinklasse M, denn ein Pocketbike/quad oder Dirtbike hat zwar weniger als 50ccm aber es fährt in den "meisten fällen mehr als 45 km/h. Wobei es wie immer auch hier gillt Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 1 Besucher (20 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=